de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
English
 
Contact usLogin
  Advanced SearchBrowse

Item


Thesis

Released

Basislinienbestimmung mit GPS-Daten an Bord TerraSAR-X und TanDEM-X im Hinblick auf die Modellierung der Bahnmanöver

Reinhold, A. (2013): Basislinienbestimmung mit GPS-Daten an Bord TerraSAR-X und TanDEM-X im Hinblick auf die Modellierung der Bahnmanöver, Diploma Thesis, (Scientific Technical Report ; 13/12), Potsdam : Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, XXII, 140, XXX S. p.
DOI: http://doi.org/10.2312/GFZ.b103-13128



http://gfzpublic.gfz-potsdam.de/pubman/item/escidoc:301437
Resources

1312.pdf
(Publisher version), 24MB

Authors
Abstract
Bei der Auswertung von Messdaten der TanDEM-X Mission ist die Genauigkeit der Basislinien (der Abstand zwischen den beiden Satelliten) von entscheidender Bedeutung. Einer der wichtigen Faktoren bei der Durchführung einer hochgenauen Bahnberechnung und in Folge davon auch einer genauen Basislinienbestimmung ist die richtige Schätzung aller Störkräfte, die auf einen Satelliten auf seiner Umlaufbahn wirken. Insbesondere die richtige Schätzung der Manöver eines Satelliten, die wie eine zusätzliche Störkraft auf die Bahn wirken, spielt hierbei eine wichtige Rolle. Die Manöverschätzung in EPOS-OC erfolgt mit Hilfe eines speziellen Algorithmus, der die Störkraft eines Manövers approximieren soll. Im Rahmen dieser Arbeit wird diese Manöverparametrisierung überarbeitet und verbessert. Im ersten Teil der Arbeit wird eine generelle Vorstellung der Bahnberechnung durchgeführt und verschiedene Modelle der Bahnberechnung vorgestellt. Im zweiten Teil wird anschlieÿend die praktische Bahnberechnung mit EPOS-OC durchgeführt. Hier wird unter anderem die Genauigkeit der Bahnbestimmung von verschiedenen Berechnungsverfahren bei EPOS-OC untersucht, sowie auch die absolute Positionsgenauigkeit der beiden Satelliten mit Hilfe von SLR-Beobachtungen überprüft. Weiter wird die Genauigkeit der Basislinien, die aus der Bahnberechnung mit der aktuellen Manöverparametrisierung stammen, im Rahmen eines relativen Vergleichs mit Basislinien aus Berechnungen mit anderen Programmpaketen untersucht. Anschlieÿend wird eine neue Manöverparametrisierung entwickelt. Diese wird im Anschluss darauf auf ihre Genauigkeit und Stabilität in der Berechnung untersucht, und die Ergebnisse hierfür werden vorgestellt.