de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
English
 
Contact usLogin
  Advanced SearchBrowse

Item


Report

Released

ORCID aus datenschutzrechtlicher Sicht : "Gutachten im Auftrag des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes ORCID DE zur Förderung der Open Researcher and Contributor ID in Deutschland"

Schallaböck, J., von Grafenstein, M. (2017): ORCID aus datenschutzrechtlicher Sicht: "Gutachten im Auftrag des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes ORCID DE zur Förderung der Open Researcher and Contributor ID in Deutschland", Berlin : iRights.Law Rechtsanwälte, 51 p.
DOI: http://doi.org/10.2312/lis.17.02



http://gfzpublic.gfz-potsdam.de/pubman/item/escidoc:2263903
Resources
Authors
Abstract
Der Schwerpunkt des Gutachtens soll darauf liegen, wie ORCID an wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland implementiert wird. Dabei werden die institutionellen Regularien sowie die deutschen und europäischen Normen, denen wissenschaftliche Einrichtungen in Deutschland unterliegen, die ORCID implementieren, betrachtet. Dabei soll auch der Tatsache Rechnung getragen werden, dass dabei Datenflüsse in die USA entstehen. Zentrale Anforderung ist, dass das Gutachten möglichst allgemein verständlich und allgemeingültig formuliert wird und somit einen Orientierungsrahmen für die rechtliche Prüfung vor Ort, also etwa an Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bietet. Anliegen des Gutachtens ist es, wissenschaftliche Einrichtungen bei der rechtskonformen Umsetzung der Autorenidentifikation mit ORCID zu unterstützen. Der Erstellung des Gutachtens ging ein Prozess voraus, der die Zusammenarbeit mit dem DFG-Projekt ORCID DE gewährleisten sollte. So wurden im November 2016 im Rahmen eines Workshops nach Darstellung grundsätzlicher Datenschutzprinzipien spezifische Fragestellungen erarbeitet (Annex I14); im Rahmen eines weiteren „Community Inputs“ (Annex II15), der über das Projekt ORCID DE gesammelt wurde, wurden weitere Aspekte adressiert. Eingeflossen in das Gutachten ist ebenfalls eine Korrespondenz mit den Betreibern von ORCID, in der zu einzelnen Fragen, die im Rahmen der Bearbeitung aufgetaucht sind, Stellung genommen wurde.